Fit war ich schon immer und ich habe mit den Kindern auch kaum eine andere Wahl. Ganz einfach fiel es mir in der letzten Zeit aber nicht immer. Häufig war ich müde, fühlte mich schlapp und hatte keine Energie für den Tag. Deshalb war ich neulich beim Arzt, damit dieser ausschließen konnte, dass ich nicht doch etwas Ernsthaftes habe. Gott sei Dank war alles in Ordnung und er meinte nur, dass mir etwas Vitamin D und somit Sonnenlicht fehlt.

Das ist natürlich ein Problem, wenn man sich wie ich so viel im Inneren des Hauses aufhält und nur selten nach draußen geht. Auch Sport treibe ich am liebsten im Fitness und lege mich auch im Sommer nur selten in die Sonne. Er empfahl mir deshalb, Vitamin D in Kapselform einzunehmen und mir eine Tageslichtlampe zu besorgen. Diese fand ich dann günstig auf http://www.tageslichtlampetest.com/ und ich muss sagen, dass ich schon nach einigen Wochen eine deutliche Verbesserung spüren konnte.

Zusätzlich versuche ich jetzt viel mehr auf meinen Körper zu hören und nicht mehr so viel Industriezucker in mich hinein zu stopfen. Laut der Aussage meines Arztes kann der Zucker abhängig machen und der Körper benötigt dann immer wieder Zucker - wie eine Art Droge quasi. Seit ich komplett darauf verzichte und mich nahezu fleischlos ernähre, geht es mir wesentlich besser und ich fühle mich schon in der Früh fit wie ein Turnschuh.

Mein neuester Plan ist es, einen Halbmarathon zu laufen und ich denke, dass ich das wirklich schon bald schaffen kann, wenn ich mit meinem Intervalltraining so am Ball bleibe, wie ich es vorhabe. Drückt mir die Daumen, dass es bald klappt!

 

 

Kommentare

Wenn es um das Thema Sommer geht, bin ich wahrscheinlich einfach sehr Deutsch. Ich liebe es eher etwas kühler und gehe im Sommer am liebsten erst dann vor die Tür, wenn die Sonne untergegangen ist. Mit Kindern kann man sich das aber natürlich nicht immer so ganz aussuchen.

In der letzten Hitzewelle wurde es im Haus so unangenehm heiß, dass es mir nachts extrem schwer fiel zu schlafen und ich mich jede Früh wenig ausgeruht fühlte. Auch die Hausarbeit erschien mir nahezu unmöglich und meine Kinder waren auch ständig müde und dementsprechend anstrengend und schlecht gelaunt. Das wollte ich mir alles nicht länger antun und sah mich nach Möglichkeiten um, wie man der Hitze entgehen könnte. Fündig wurde ich auf www.mobileklimageraetetest.com. Dort entschied ich mich für ein schickes und gut funktionierendes Klimagerät, das ich nun immer genau dort aufstellen kann, wo ich es am meisten benötige. Da es in Deutschland ja nicht dauerhaft so heiß ist, hätte sich eine gewöhnliche Klimaanlage in meinen Augen nicht rentiert.

Zusätzlich versuche ich natürlich so wenig Hitze wie möglich ins Haus zu lassen. Untertags bleiben die Rollläden und Fenster geschlossen und nur ganz in der Früh, nachts und am späten Abend öffne ich die Fenster so, dass ein Durchzug entsteht und man wenigstens etwas besser schlafen kann.

Einmal pro Tag gehen wir als Familie an den nahegelegenen See und wenn das nicht klappt, versuchen wir zumindest vor dem Schlafengehen kühl zu duschen, dmait die Nacht etwas angenehmer wird.

 

Kommentare

Da meine Tochter letzte Woche Muffins für eine Schulveranstaltung gebacken hat und dabei das Handrührgerät den Geist aufgeben hat, musste ich mir ein Neues zulegen. Dabei bin ich ins Überlegen gekommen, weil ich so viele Küchengeräte habe und viele meiner Freundinnen jetzt schon vom Küchenmaschinen geschwärmt haben, die so viele Funktionen haben, so dass man fast gar keine anderen Geräte mehr braucht. 

Natürlich haben solche Küchenmaschinen auf jeden Fall Vorteile, aber der Preis schreckt natürlich auch ab. So ein Hightech Gerät kostet über 1000 Euro und deshalb muss man sich das schon gut überlegen. 

Auf www.handruehrgeraettest.net habe ich mich auch lange informiert. Schließlich liegen preislich Welten zwischen dem Kauf eines neuen Handmixers oder einer Küchenmaschine. Ich habe lange abgewägt und mich schließlich entschieden, dass ich mir vorerst nur einen neues Handrührgerät kaufe. Eine Nachbarin macht nächsten Monat eine Vorführung für eine super gute Küchenmaschine. Da werde ich mich dann mal näher informieren und eventuell mir auch so eine zulegen. Bei so einer Investition will ich aber zu 100 % überzeugt sein, da das wirklich eine Summe Geld ist. 

Und so ein Handmixer kann man ja trotzdem immer gut gebrauchen. Mir war beim Kauf vor allem die Qualität des Gerätes wichtig. Außerdem habe ich auch auf das Zubehör geachtet. Verschiedene Knethaken und Schneebesen sind beim Backen enorm wichtig. Ich habe mich für ein Modell entschieden, dass eine Rührschüssel als Zubehör dabei hat, damit man den Mixer nicht die ganze Zeit mit der Hand halten muss. Ich empfehle auch jedem darauf zu achten, wie leicht der Mixer zu reinigen ist. Ansonsten kann das Ganze eine sehr klebrige Sache werden. 

 

 

Kommentare

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Ich erinnere mich noch so gut, wie sie auf die Welt kam. Morgen wird meine älteste Tochter Lisa doch tatsächlich schon 18 Jahre alt. Ich kann es immer noch nicht begreifen. Volljährigkeit ist schon etwas ganz Besonders. 

Es war schon lange klar, was sie zu diesem besonderen Geburtstag bekommen wird. Schon mit 17 hat sie in der Fahrschule Lucky Drive ihren Führerschein gemacht. Ich finde es wirklich toll, dass man den Jugendlichen die Möglichkeit bietet, mit 17 schon begleitet Auto zu fahren. Auch meine Tochter hat sich dabei richtig wohl gefühlt, weil man nicht gleich alleine im Auto sitzt, sondern nach der Fahrschule noch ein Elternteil immer dabei ist und den Jugendlichen Sicherheit bietet. Natürlich freut sie sich jetzt umso mehr, endlich alleine zu fahren, aber sie ist auch viel sicherer geworden und fährt viel besser als vor einem Jahr mit 17. 

Da sie als Schülerin nicht eben mal 2000 Euro parat hatte, war klar, dass wir ihr den Führerschein ermöglichen werden, als Geschenk zu ihrem 18. Geburtstag. Da deshalb schon lange feststand, was sie zum Geburtstag bekommen wird, wollte ich sie aber auch noch überraschen. 

Ich erinnere mich noch so gut, an meine Party zum 18. Geburtstag. Eine Party, die ich nie vergessen werde. Lisa hatte geplant mit ihren besten Freunden in ihren Geburtstag hinein zu feiern, weil sie an einem Samstag Geburtstag hat. Ich habe sie gefragt, ob sie denn eine große Party machen will. Sie hat bei ihren Freunden miterlebt, wie viel Aufwand und Arbeit so eine Party ist und wollte sich das deshalb ersparen, auch wenn sie schon gerne so eine Party hätte. Aber nachdem sie auch keine Location gefunden hat, war das Thema für sie erledigt. 

Ich habe mich dann vor 2 Monaten an ihre beste Freundin gewendet und zusammen mit ihr nun eine richtig coole Party auf die Beine gestellt. Ich bin schon so gespannt auf Lisas Gesicht, wenn ich sie morgen auf ihre Party entführe.

Kommentare

Wie die Zeit vergeht, ich merke es immer wieder. Unsere Älteste überlegt schon, dass sie den Führerschein mit 17 machen will. Und man selbst wird einfach älter. Zwar fühle ich mich immer noch so jung wie vor Jahren, aber wenn ich morgens in den Spiegel schaue, dann machen sich da schon einige Falten bemerkbar, die da früher nicht waren. Manchmal habe ich sogar förmlich das Gefühl, dass ich den Falten beim Entstehen zusehen kann.

Ich muss ehrlich sagen, dass sie mich momentan noch nicht wirklich stören. Ich habe ja ein gesundes Selbstbewusstsein und ich kenne genug Frauen, die schlimmer dran sind. Vielleicht auch wegen exzessivem Solariumgebrauch in früheren Jahren - wer weiß. Wenn sich das ganze aber in den nächsten Jahren noch weiter verstärkt, dann denke ich schon ernsthaft darüber nach, mal ein Facelift machen zu lassen. Wie hier beschrieben scheint dies heute kein besonders großer Eingriff mehr zu sein. Das eine Schönheitsoperation aber Geld kostet, sollte jedem klar sein. Und außerdem will ich mich ja auch nicht operieren lassen, so lange es nicht unbedingt notwendig ist.

Ansonsten übe ich mich darin, einfach nicht einzurosten. Ich habe bekanntlich letztes Jahr mit dem Rauchen aufgehört und mache jetzt auch viel Sport. Meine Ernährung habe ich ebenso umgestellt. Körperlich fühle ich mich also besser denn je und auch seelisch geht es mir gut. Wie könnte es auch anders sein mit so einer tollen Familie wie der meinen?

Für Weihnachten haben wir dann vielleicht auch einen tollen Urlaub in Südamerika oder in der Karibik geplant. Mit der ganzen Familie. Operieren lassen werde ich mich aber auch da nicht, auch wenn es vielleicht billig ist. Da vertraue ich schon eher auf die Fähigkeiten der Chirurgen in Deutschland, respektive München in meinem Fall. Man muss ja wirklich keine unnötigen Risiken eingehen oder was meint ihr?

Kommentare
Mehr

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!